Bildungsplan 0-10

Im Januar-Rundbrief hatten wir zuletzt über den Stand der Erarbeitung des Bildungsplans 0-10 berichtet. Sicher habt ihr inzwischen alle einmal mehr oder weniger intensiv in die Pädagogischen Leitideen zum Bildungsplan für Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren hineingelesen. Wer dazu eine Fachberatung, eine Einführung im Team im Rahmen einer Dienstbesprechung oder einen Workshop wünscht, kann sich gerne bei uns melden.

Die UAG Bildungsplan 0-10 begleitet fachlich den Prozess der Erarbeitung und dort haben wir - zusammen mit Vertretern der Behörde - ein Positionspapier formuliert, in dem wir weitere Bildungsbereiche vorschlagen und mit ersten Stichworten inhaltlich vorstrukturiert haben. Dieses Positionspapier liegt der Lenkungsgruppe zur Diskussion vor, auch in der AG nach §78 wurde es vorgestellt. Auf unserer Homepage steht es zum Download.

Die angekündigten Pilotverbünde hatten am 4. April ihre Auftaktveranstaltung und können damit ihre Arbeit aufnehmen. Sie werden nach einer Findungsphase die ersten Praxisbeispiele zum Bildungsplan ausprobieren, diese werden dann ausgewertet und ggf. überarbeitet oder angepasst. Von den Erfahrungen der Pilotverbünde sollen dann alle weiteren Verbünde profitieren, sodass das Rad nicht jedes Mal neu erfunden werden muss, sondern man so etwas wie Best-Practice-Beispiele hat.

Insgesamt ist der Prozess der Erarbeitung und Einführung des neuen Bildungsplans sehr komplex. Viele Arbeiten laufen parallel, was teils zu Verwirrung führen kann. Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten, sodass ihr alle wichtigen Neuerungen zeitnah erfahrt. Wer sich näher mit dem Bildungsplan beschäftigen möchte ist am 8. Mai von 19:30-21:00 Uhr in das Haus der Wissenschaft eingeladen. Dort hält Prof‘in Ursula Carle einen Vortrag mit dem Titel "Bildungsplan 0-10: Gemeinsame Leitideen für Krippe, Kita und Grundschule".