Pädagogische Fachkräfte sind in Zeiten von Corona gefragt - aber wie?

Eine nie dagewesene globale Krise beschäftigt uns derzeit und beeinflusst unser Leben auf die unterschiedlichste Art und Weise. Und zu diesem Leben gehört auch das Zusammenleben in der Familie, das jetzt möglicherweise neu strukturiert und erlernt werden muss. Und der Alltag für die Kinder, der nicht wie gewohnt in der Kita, gemeinsam mit den Freunden und den vertrauten Erwachsenen abläuft, kann die Kinder in eine Krise bringen, die nicht COVID-19 heißt, sondern Desorientierung, Konflikte mit Eltern oder Geschwistern, Ängste aufgrund der neuen Situation und die Ungewissheit, wann sie wieder in die Kita gehen dürfen.

 

Daher scheint uns in der derzeitigen Situation besonders wichtig, dass die gute Bindung zu pädagogischen Fachkräften oder Lehrern, die wie bereits erwähnt, eine wichtige Stütze neben der Familie, im Leben der Kinder sind. Diese muss genutzt werden, um den Kindern nun Stabilität zu geben.

 

Wie kann diese Unterstützung aussehen?

 

Es gibt schon viele kreative Ideen aus den Einrichtungen….

Die Kita Sternschnuppe e.V. verschickt einen wöchentlichen Newsletter mit tollen Ideen für Zuhause.

 

Die Erzieherin Jeanette Wolff von den Entdeckerkids nimmt für die Kinder Videos zum Thema Morgenkreis auf und lädt diese bei YouTube hoch. Eine tolle Idee!

 

Andere schreiben Postkarten oder Briefe oder Mails an die Kinder….

 

Aufgaben der pädagogischen Fachkräfte im Homeoffice

 

Denn Zeit genug bleibt durch die Kitaschließungen allemal, so dass sich in den Team oder bei den Leiter*innen die Frage stellt, was können Fachkräfte im Homeoffice tun, wenn die Portfolios auf Stand und die Planungen bis Sommer erledigt sind.

 

Viele Teams haben sich zu Beginn der Schließung unter Berücksichtigung der Sicherheitsabstände zusammengesetzt, um zu besprechen, welche Aufgaben aktuell anstehen.

 

Um dafür zu sorgen, dass sich immer nur zwei Personen in den Kitaräumen für Vorbereitungen im Gruppenraum treffen, hat eine Einrichtungsleiterin bspw. eine doodle-Liste erstellt, in die Mitarbeiter*innen ihre Anwesenheit in der Kita eintragen können.

Das Team Kita Sternschnuppe benutzt für die zu erledigenden Aufgaben eine App (www.monday.com), in der Aufgaben nach verschiedenen Kategorien eingestellt und als erledigt gekennzeichnet werden können. Eine Anleitung dazu findet Ihr hier auf unserer Homepage unter downloads.

 

Eine weitere Idee könnte sein, sich intensiv einem pädagogischen Thema durch das Lesen einschlägiger Fachliteratur zu nähern, und das neu erworbene Fachwissen in ein Projekt für die Zeit nach Corona umzusetzen.

 

Oder das Team liest gemeinsam ein Buch: Jede Fachkraft liest ein Kapitel und fasst dies für das Team zusammen!

 

… und so gibt es in den Einrichtungen vermutlich noch viele Beispiele, die ihr gerne an kitaberatung@paritaet-bremen.de  schicken könnt, wenn Ihr sie mit anderen teilen mögt! Wir würden uns freuen.